Ich werde als "Berufsbetreuer" im Laufe 2019 tätig und führe rechtliche Betreuungen beruflich, d.h. mit Gewerbeanmeldung aus.

Mein beruflicher Hintergrund ist die soziale Arbeit mit dem Anspruch eine qualifizierte und kompetente Unterstützung zu bieten.

Selbstständigkeit zu unterstützen und zu erhalten ist mir sehr wichtig.

Das Team wird  um einen Mitarbeiter im Bereich persönliche Assistenz erweitert.

Das Büro ist erreichbar von Montag bis Freitag in einem Zeitfenster zwischen ungefähr 8 bis 16 Uhr (Freitags 13 Uhr).

An Sonn- und Feiertagen ist das Büro geschlossen.

Da regelmäßige Klientenbesuche erfolgen, steht Ihnen meine Mobilfunknummer inkl. Whatsapp und SMS oder der Anrufbeantworter zur Verfügung. In den Urlaubszeiten sind wir per Handy oder Mail täglich zu erreichen.


Bitte beachten Sie, dass ich nicht 24 Stunden persönlich erreichbar bin. In Notfällen wenden Sie sich bitte an die Polizei (110), Rettungsdienste (112), Ärztlichen Notdienst(116 117) oder auch die Telefonseelsorge (0800 1110111).

Arbeitsgrundsätze

Ich führe rechtliche (auch: gesetzliche) Betreuungen gem. § 1896 ff. BGB.


Dies beinhaltet die ausschließlich rechtliche Vertretung der betreuten Person in Abhängigkeit von den angeordneten Aufgabenkreisen, für die die Betreuung wirksam ist, also beispielsweise Vermögensverwaltung, Antragstellung bei diversen Behörden, Organisation und Koordination von Hilfen.
 

Die Arbeit des rechtlichen Betreuers beinhaltet nicht: Transport- und Taxifahrten, generell ausführende Tätigkeiten (Umzüge, Einkäufe...), pädagogische Aufträge und soziale Betreuung (Wohntraining, Einkaufsbegleitung...) sowie pflegerische Tätigkeiten.

Allgemein gilt: rechtliche Betreuer sind keine ausführenden Dienstleister und niemand darf weniger Hilfe erhalten, nur weil ein gesetzlicher Betreuer bestellt ist. Wenn Hilfe also in anderer Weise von jemand anderem geleistet werden kann, ist diese vorrangig gegenüber "Hilfen" des Betreuers.

BETREUUNG